Hallo Welt, Willkommen zu FLIPMEDIA!

Kurze Intro zu mir

Bereits seit 2002 gibt es das “Pseudonym” für meine Arbeit. Flipmedia steht für für unterschiedliche Bedeutungen.

Das Wort “FLIP” ist zum einen eine Abkürzung des, wie ich persönlich finde, männlichen Vornamens Philipp, dessen Schreibweise es in viel zu vielen Varianten gibt (deutsch: ‘Philipp’, englisch: ‘Philip’, französisch: ‘Philipe’, italienisch: ‘Filippo’, spanisch: ‘Felipe’). Je nach landessprachlichem Gebrauch variiert die Schreibweise. Und wird deshalb fast immer falsch geschrieben.
Zur Vereinfachung und Hervorhebung aus den “Massen” der ‘Philipps’ nenne ich mich schlicht weg einfach ‘Flip’, was wenn man so möchte, zugleich auch mein Künstlername ist.

Bedeutung von ‘Flip’

Semantisch weist der Begriff eine angelsächsische Abstammung auf und heißt soviel wie “Hüpfer”, “Dreher”, auch “leichter Schlag”. Auch ist das Wort mit einer anderen Bedeutung aus dem musikalischen Bereich (Hiphop) bekannt: wenn ein DJ einen FLIP macht, bedeutet das nichts anderes, als einen beabsichtigten Sprung auf der Platte zu verursacht, die er gerade abspielt.
Im Eiskunstlauf wiederum ist ein Flip ein Kunstfigur, ein Sprung, den der Tänzer bzw. die Tänzerin in einer Rückwärtsbewegung macht. Ein Flip im Wirtschaftsleben wiederum ist ein Run um eine Position, auf der in diesem Moment gar keiner steht.

Was ist mit FLIPMEDIA gemeint?

Bezogen auf FLIPMEDIA ist mit Flip (vor allem der angelsächsischen Bedeutung heraus) die entstehende, kreative Innovation und Energie, die daraus entsteht, wenn man sich in kreativen Prozessen vom Boden los
löst und damit andere Perspektiven, Voraussetzungen und Möglichkeiten erreicht werden. Ohne die Anziehungskraft des Erdkerns steht so ein unendliches Potential für Intuitionen, Inspirationen, Innovationen, kreative Visionen zur Verfügung für Realisationen – von materiellen wie für geistige Kreationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.